Schule ohne Rassismus

– Schule mit Courage

Im Rahmen einer Feierstunde wurde der Beruflichen Schule Riedlingen am Freitag, den 12.07.2019, der Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. Sie gehört nun zu den über 200 Schulen in Baden-Württemberg, die diesen Titel führen dürfen.

„Die Schule spricht sich damit ausdrücklich gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit sowie für Zivilcourage aus.“

Für die offizielle Verleihung war Markus Schädle von der Landeskoordinationsstelle der Aktion „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ aus Stuttgart nach Riedlingen gekommen. Er brachte eine Urkunde und ein großes Schild für die Hauswand mit, die er den Schülersprechern Vera Traub, Alexandra Wulfert und Maximilian Wittwer überreichte.

Der Wunsch, Courage-Schule zu werden, war trotz der hohen Aufnahmehürden in der gesamten Schulgemeinschaft groß. 80% aller am Schulleben Beteiligten hatten zu Schuljahresbeginn eine Selbstverpflichtung mit drei Grundsätzen unterzeichnet. Damit haben sie sich dazu bekannt, Zivilcourage zu leben, sich gegen Ausgrenzung einzusetzen und regelmäßig entsprechende Aktionen zum Thema in der Schule durchzuführen, was an der BSR seit Langem gelebte Realität ist.

„Der in diesem Schuljahr kurz vor Weihnachten durchgeführte One-World-Day hat wieder gezeigt, wie bunt und vielfältig unsere Schule im Hinblick auf Nationalitäten, Bräuche oder Essensgewohnheiten ist. Das war nicht nur toll, sondern auch richtig lecker – und soll der Anfang einer guten Tradition sein.“, so Schulleiter Matthias Kniese in seiner Festaktrede. Dass es auch nach der Titelverleihung an der Schule Konflikte geben könne, die daher rühren, dass sich Einzelne ihren Mitschülern über- oder unterlegen fühlen, weil sie aus anderen Kulturkreisen bzw. Ländern kämen oder eine andere Hautfarbe hätten, wollte Kniese nicht ausschließen. Den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verstehe er nicht als Zustandsbeschreibung, sondern als ehrlich gemeinte Absichtserklärung.

Dies erfordere eine couragierte Haltung von Lehrkräften und Schülern, bei der Wegschauen, Aussitzen oder Totschweigen von Problemen keine Optionen sind, sondern die darauf setze, zu erklären, zu integrieren, zu unterstützen und es immer wieder zu versuchen. „Eine derart couragierte Schule ist die Berufliche Schule Riedlingen. Deshalb haben wir diesen Titel auch verdient“, so Kniese. Dies nun zu feiern, sei schön. Danach werde der Titel aber vor allem wieder eines sein: eine Verpflichtung, Verantwortung zu übernehmen.