Lehrküche
Lehrküche
Flachbau
Flachbau
Pausenhof
Pausenhof
Werkstattunterricht
Werkstattunterricht
Werkstatt
Werkstatt
  • oes
  • vikla

AKTUELLES

07.04.2019

Abiturienten läuten den Prüfungsreigen ein

Seit dieser Woche sind an der BSR wieder Schilder an den Türen vorzufinden, die mahnen „Bitte Ruhe – Prüfung“. Die Wirtschaftsoberschüler schreiben ihr Abitur in dieser und der nächsten Woche und läuten so den Prüfungsreigen an der BSR ein. Diese Woche wurden sie in den Fächern Deutsch und Englisch geprüft, nächste Woche stehen noch Prüfungen in Mathematik und Wirtschaft an.

Die schriftliche Prüfung in Deutsch machte diese Woche den Anfang. Die Schüler und Schülerinnen können eines aus fünf Themen auswählen: Essay, zwei Mal Erörterung zu unterschiedlichen Textvorlagen, die Interpretation einer Kurzgeschichte oder den Werkvergleich zwischen den Prüfungslektüren. Dieses Jahr sollten die Prüflinge einen Essay zum Thema „Reisen“ verfassen und diesen mit einem aussagekräftigen Titel versehen. Zur Hand bekommen sie dabei vier Materialien, die aus Texten und Grafiken bestehen. Diese gut auszuwerten und passend zu verknüpfen ist die Kunst dieser Aufgabe. Die Texterörterung hingegen hat zum Ziel, sich mit den Hauptgedanken des Autors auseinanderzusetzen und Stellung zu nehmen. Dies konnten die Schüler und Schülerinnen zum einen bei einem Artikel zum Thema Organspende von Rainer Hank mit dem Titel „Mein Körper ist kein Ersatzteillager“ aus der FAZ, zum anderen konnten sie sich für den Text „#MeToo-Debatte: Hat der Feminismus seine Ziele erreicht? Noch lange nicht!“ entscheiden, der 2018 im Magazin Stern erschienen war. Zur Textinterpretation lag eine Kurzgeschichte von Peter Bichsel mit dem Titel „Sein Abend“ vor und der Werksvergleich musste zwischen Franz Kafkas „Die Verwandlung“ und Robert Seethalers „Der Trafikant“ im Hinblick auf die Bedeutung der Arbeit für die zwei Hauptpersonen der Werke gezogen werden. Umfangreiche Aufgaben hatten die Schüler und Schülerinnen also in der plötzlich so kurz anmutenden Zeit zu bewältigen.

Die Englisch-Prüfung am übernächsten Tag war dann eine weitere Hürde, die es zu nehmen galt. Eine Aufgabe hier war beispielsweise eine Cartoonbeschreibung und –analyse anzufertigen und aufgrund einer Textvorlage Fragen zum Thema „Overtourism“ zu beantworten, die Detailverständnis abfragten. Cartoon und Sachtext müssen zusätzlich in Zusammenhang gebracht werden. Aufgabe 3 ist dann schließlich, einen Comment zu verfassen, hier können die Schülerinnen und Schüler eines aus zwei verschiedenen Themen auswählen und sollen dieses dann kontrovers bearbeiten. Dieses Jahr war gefragt, positive und negative Effekte des Brexit aufzuzeigen oder Vor- und Nachteile eines Mehrgenerationenhaushaltes zu benennen. Der letzte Teil in diesem umfangreichen Abitur besteht in als „World of work“ betitelten Aufgaben. Auch hier ist Textproduktion gefragt – zum einen kann eine kreative Schreibaufgabe gewählt werden oder dann auch eine Mediation, dieses Mal zum Thema „Arbeitssucht“.

Die Geisteswissenschaften sind somit also nach dieser Woche abgehakt, nächste Woche folgen die Fächer Mathematik und Wirtschaft. Dann sind die Abiturienten der BSR beziehungsweise der Berufsoberschulen in Baden-Württemberg diejenigen, die als erste mit ihrem schriftlichen Abitur fertig sind. Anfang Juli folgen für diese Schüler und Schülerinnen noch die mündlichen Prüfungen, bevor sie ihr Zeugnis in den Händen halten können. Doch mit dem Abitur ist an der BSR nur der Startschuss gefallen für viele weitere Prüfungen, wie beispielsweise die Prüfungen in der neuen Schulart AVdual (duale Ausbildungsvorbereitung) sowie Abschlussprüfungen in der Berufsfachschule Metall, im Kaufmännischen Berufskolleg II und so weiter. Die Schilder „Bitte Ruhe – Prüfung“ werden also alle an der Beruflichen Schule Riedlingen tätigen Personen noch ein wenig länger begleiten.

(Mg)

  • 04/2019
    Seit dieser Woche sind wieder Schilder an den Türen vorzufinden, die mahnen „Bitte Ruhe – Prüfung“. Die Wirtschaftsoberschüler schreiben ihr Abitur in dieser und der nächsten Woche und läuten so den Prüfungsreigen an der BSR ein.
  • 03/2019
    Die BSR hat ein 3-D-Modell vom Riedlinger Stadthallenareal gefertigt. Die Stadt bedankt sich ganz herzlich für den Einsatz bei Abteilungsleiter Bernhard Häußler sowie Schulleiter Matthias Kniese.
  • 03/2019
    An der Beruflichen Schule Riedlingen fand am Samstag, den 23.02., ein Infobrunch für diejenigen statt, die nach abgeschlossener Berufsausbildung in Vollzeit das Abitur oder die Fachhochschulreife erwerben möchten.
  • 03/2019
    Wie schon in den Jahren zuvor machten sich auch dieses Jahr Schülerinnen und Schüler der Klasse 2BFW2 auf den Weg, das Silit-Werk in Riedlingen, Partner der schuleigenen Übungsfirma, zu erkunden.
  • 03/2019
    Passend zur närrischen Zeit fanden die diesjährigen Mottotage der Beruflichen Schule Riedlingen statt.
  • 03/2019
    Die SchülerInnen des Berufskollegs I konnten dieses Spiel an zwei "Werkstattschnuppertagen" im Februar selbst anfertigen und anschließend mit nach Hause nehmen – gut und schön verpackt in einer eigens dafür hergestellten Blechkiste.
  • 02/2019
    Bewerbungen für das kaufmännische Berufskolleg I und II können nur noch online vorgenommen werden. Hier zeigen wir wie.
  • 02/2019
    Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftsoberschule und des kaufmännische Berufskollegs besuchen Anne-Frank-Ausstellung im Riedlinger Rathaus.
  • 01/2019
    Unter diesem Motto haben sich verschiedene Klassen der BSR am Amnesty-Briefmarathon 2018 beteiligt. Dieser findet jedes Jahr rund um den Internationalen Tag der Menschenrechte im Dezember statt und ist die größte internationale Amnesty-Aktion.
  • 12/2018
    Der „One World Day“ hat zur Idee, sich bewusst zu machen, dass alle Menschen gemeinsam auf einem Planeten leben und es sich daher lohnt, Konflikte friedlich und konstruktiv auszutragen.
  • 12/2018
    Die SMV und das Lehrerkollegium sammelten in der Vorweihnachtszeit Spenden für die Stiftung Hermano Miguel in El Laurel, Ecuador. Insgesamt sind 235 € für Schule, Ausbildungszentrum, Waisenhaus und die Krankenstation zusammen gekommen.
  • 12/2018
    Am 13.12. war die baden-württembergische Wirtschafts- und Arbeitsministerin an der Beruflichen Schule Riedlingen zu Gast. Landrat Dr. Heiko Schmid hatte Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut zur Auftaktveranstaltung ihrer Kreisbereisung an die BSR geladen.
  • 12/2018
    Im vierten und letzten Lehrjahr stand für die Klasse M4IM der BSR die vorerst letzte große Hürde ihrer Schullaufbahn an: die Prüfungen in den Kernfächern Deutsch, Wirtschaftskunde, Gemeinschaftskunde und im Lernfeld Berufstheorie.
  • 12/2018
    Die Schülersprecher der Beruflichen Schule Riedlingen, Alexandra Wulfert und Maximilian Wittwer, besuchten Anfang November das Jugendauslandsbegleiter-Seminar der Jugendstiftung Baden-Württemberg. Hier ihr Bericht zu dieser Fortbildung.
  • 11/2018
    Am Dienstag, den 20.11.2018, war die Duale Hochschule Baden-Württemberg an der BSR zu Gast. Prof. Dr. Thomas Kibler, erläuterte den Schülerinnen und Schülern in der Oberstufe die Möglichkeiten und Vorzüge eines Studiums an der DHBW.
  • 10/2018
    Bevor die SMV ihre Arbeit beginnen kann, müssen zunächst die Klassensprecher der jeweiligen Klassen gewählt werden. Da dies erfahrungsgemäß die ersten Wochen in Anspruch nimmt, fand die SMV-Auftaktveranstaltung nun in der 4. Schulwoche statt.
  • 10/2018
    Mut und Geschick waren gefragt, als es in den ersten Wochen des Schuljahres für die Schüler der Klassen AVdual 1 und 2 zuerst in den Kletterpark nach Bad Waldsee/Tannenbühl und dann eine Woche später zum Eisstockschießen nach Pfullendorf ging.
  • 10/2018
    Am Dienstag, 02.10.2018, berichtete Herr Prof. Dr. Zagst (Universität München) an der Beruflichen Schule Riedlingen über die Arbeit der Ecuadorhilfe in der Stadt El Laurel.
  • 10/2018
    Der Besuch bei Feinguss Blank GmbH gehört schon zum festen Repertoire des Berufskollegs I. Gleich am zweiten Montag im Schuljahr machten sich die Schüler zusammen mit Klassenlehrerin Doris Hagel und Andreas Häfele auf den Weg.
  • 09/2018
    Für die Schülerinnen und Schüler des ersten Jahres der Wirtschaftsoberschule fing die zweite Schulwoche sehr geschäftig an. Vom 18.09. bis 20.09. wurden speziell für diese Schulform Methodentage im Schwarzwald durchgeführt.